Abgesang todgeweihte Allee Siegpromenade

Abgesang von todgeweihten Bäumen

Bald ist es so weit. Die Hinrichtung naht. Noch ein letztes Foto der Delinquenten. Alle sollen es sehen.

Im Jahreskalender noch einmal schön für alle sichtbar abgedruckt. Für einen Monat schmückten wir mit unserem Bild die Wohnungen.

Es hilft nichts, der Schuldspruch ist gefällt – die Gemeinde-oberen haben gesprochen.

Ihr stört die Fahrradfahrer, gefährdet sie, sagen die Oberen.

Keiner hat sich je über uns beschwert, sagen wir.

Doch wer hört schon auf uns Bäume?

Zudem sagen die Oberen, ihr seid mit euren Kugelköpfen auch nicht gerade Schönheiten und das zählt nun mal.

Aber wir waren im Sommer Schattenspender für die Menschen, die unter unserer Krone saßen – das war doch auch schon was oder?

Tut uns leid, Schönheit geht nun mal über Schatten, das ist nun heutzutage mal so- nur das lockt Touristen, sagen die Oberen.

Kennst Ihr Japanische Kirschbäume? Sie blühen wunderschön und duften herrlich. Da könnt ihr leider nicht mithalten, sagen die Oberen.

Ja, wir sehen es kommen, wir werden geköpft und noch schlimmer, ihr reißt sogar unsere Wurzeln aus, damit die Schönheiten Fuß fassen können.

Aber mal ganz ehrlich, auch wenn wir keine so schönen Blüten wie die japanischen Kirschbäume haben, irgendwie sind wir auch schön – hat sich auch manch einer gedacht, der uns sogar fotografierte. Wie wären wir sonst ins Kalenderblatt gekommen?
Übrigens, wir haben mal mit unserem Freund, dem Eisvogel, gesprochen, der unterhalb von uns am Siegufer sein Zuhause hat.

Er ist tief traurig darüber, uns zu verlieren. Zudem fürchtet er, auch sein Zuhause zu verlieren. Es soll ja auch am Siegufer einiges bewegt werden.

Wie wir hörten, soll viel Geld von außen in die Gemeinde fließen, damit alles schöner am Siegufer werden soll.

Mit diesem Geldumhang werden sich die Oberen schmücken und sich presse wirksam im Glanz ihres Tuns sonnen.
Sie haben den Geldhahn in die richtige Richtung gelenkt – das wird sie ewig ehren.

Aber genau so ewig wird in die Annalen eingehen, dass sie in einer Zeit, in der tausende Bäume am Klimawandel sterben, uns ohne Not getötet haben.

Was sollen, ob solcher Vorbilder der Menschen Kinder und Enkel denken?

(Der Verfasser bleibt bei der Veröffentlichung anonym, ist der Redaktion aber namentlich bekannt. Wir bedanken uns ausdrücklich für diese Einsendung)

#Windeck #Dattenfeld #Siegpromenade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.