Timoschenko und Burson-Marsteller

Die ukrainische Regierungspartei von Wiktor Janukowytsch engagiert umstrittene PR-Agentur Burson-Marsteller im Fall Timoschenko. Quellen: Facebook Meldung vom 30.04.12, 15:03 von Lobbycontrol und euobserver.com

Diese Meldung ist um so erstaunlicher, als das Burson-Marsteller auch von der Fraport AG, Lufthansa AG sowie Condor Flugdienst beauftragt wurde, eine Gegeninitiative zu den massiven Fluglärmprotesten am Frankfurter Flughafen zu starten. Die sollte in Form einer Gegendemonstration unter dem Motto Ja zu FRA! erfolgen. Quelle: Wikipedia und Frankfurter Rundschau und Burson-Marsteller

Die Lobbykampagne wird also dort genauso anlaufen, wie bei den Fluglärmthemen … da darf man sich doch fragen, was das mit der Vision & Ethik – die sich Burson-Marsteller selbst verpasst hat – zu tun hat ??

Schreibe einen Kommentar