Flughafenerweiterungen Köln-Bonn sind rechtswidrige Salami Taktik

Der Flughafen hat mal wieder eine Image-Campagne vom Stapel gelassen: die Start-/Landgebühren für Passagierflüge werden für die Nachtzeit (22-6 Uhr) etwas erhöht und am Tage minimal gesenkt. Flughafenchef Garvens verkauft dies der Öffentlichkeit natürlich wieder mal als einen wesentlichen Beitrag zu mehr Nachtruhe (also weniger nächtlichem Fluglärm). Darüber veröffentlichte der Kölner Stadt Anzeiger am Donnerstag dem 23.10.14 einen Artikel.

Da die Lokalredaktion Rhein-Sieg des KStA aber „den Braten gerochen“ zu haben scheint, nämlich dass es hier mal wieder „viel Lärm um Nichts“ festzustellen gilt, hat der Rhein-Sieg-Anzeiger in seiner Ausgabe vom Freitag dem 24.10.14 einen Nachbericht gebracht, der im Wesentlichen aus den dazu von der Redaktion Siegburg telefonisch eingeholten, kritischen Stellungnahmen unserer Lärmschutzgemeinschaft und der Vorsitzenden der Köln/Bonn-Fluglärmkommission besteht. Weiterlesen

Flugrouten im Liveticker

Der „DFLD Radar“ des Deutschen Fluglärmdienstes e.V. gibt live den Flugverkehr in Europa wieder. Derzeit können allerdings offenbar noch nicht alle Flugbewegungen erfasst werden. Auf der Plattform kann man die vom Flugzeug gesendeten Daten abrufen, außerdem Links zu Flughäfen und Lärmmessstationen mit den dazugehörigen Werten Weiterlesen