Kryptographie gegen unkontrollierte Geheimdienste

Hier die >>Weihnachtsansprache 2013<< von Edward Snowden, als Ergänzung zum Artikel 1984 war nicht als Anleitung gedacht!  … und nachdem es immer wieder zu Berichten kommt, die das Märchen verbreiten, wir wären komplett chancenlos gegen die skrupellosen und unkontrollierten Geheimdienste, schaut euch bitte den Vortrag hier auf einem Event der +Digitale Gesellschaft e.V. an.
Wer Edward Snowden durch eine vom Asylverfahren unabhängige Aufenthaltserlaubnis und mit einem Zeugenschutzprogramm in der BRD unterstützen möchte, der unterschreibt bitte hier bei Campact. Die Dankesrede von Edward Snowden zur Verleihung des Whistleblower-Preises von Transparency International und anderen kann hier unter ZEIT ONLINE nachgelesen werden.

Der Beitrag von Prof. Dr. Rüdiger Weis, Digiale Gesellschaft e.V. erklärt, inwieweit Kryptographie nach den Snowden-Veröffentlichungen noch sicher ist. Siehe auch die Beiträge zum Chaos Communication Congress (30C3) des Chaos Computer Club. Die Tagesordung ist hier zu finden.

Aber auch diese Links dürften euch das Leben im vollkommen überwachten Internet leichter machen:

Anonyme Suchmachinen:
https://startpage.com (auf Google basierend)
http://www.yandex.com

Anonym im Internet surfen:
https://www.torproject.org/download (gratis und finanziert durch die Wau Holland Stiftung)
http://www.swissvpn.net (prepaid, stabil)

Alternative Mail Anbieter:
https://posteo.de (€ 1,00/Monat; mit IP-Stripping)
https://www.secure-mail.biz (€ 2,00/Monat; mit IP-Stripping)
(IP-Adresse des absendenden Rechners wird entfernt)

Bildquelle: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar