Abwahl der Windecker Beigeordneten

Jemanden in der Krankenphase zu kündigen bzw. die Benennung nicht zu verlängern ist nicht nur schäbig, sondern auch arbeitsrechtlich bedenklich. Das ist der aktuelle Tiefpunkt im kommunal politischen Windecker Theater. Dabei sollte Bürgermeister Lehmann wissen wie sich solch eine Situation anfühlt. Aber hier geht es nicht um Thiel oder Lehmann, sondern darum welche Partei sich durchsetzen kann. Und da haben Grüne und SPD gute Karten mit dem Stimmen Dauer Abo in Rosbach. Die CDU kann da nicht mit halten.
Die Belange der Gemeinde und die damit geförderte Politikverdrossenheit spielen hier keine Rolle. Denn die noch CDU Beigeordnete und der noch SPD Bürgermeister haben sich beispielsweise beim teilweisen Verkauf des Dattenfelder Parks ähnlich destruktiv verhalten. Lehmann meinte die Dattenfelder brauchen nicht so viel Grün im Ortskern und Thiel kaufte möglicherweise vom Verkaufserlös federführend eine Schrottimmobilie am Dattenfelder Bootshafen. Dafür durfte dann der im Volksmund so genannte Schürmannbau im Dattenfelder Park gebaut werden. Obwohl der Dattenfelder Park ein schützenswertes Kulturgut und ein lokales Naherholungsgebiet darstellt, wird die Bebauung des Parks weiter vorangetrieben. Nebenbei soll das Naturschutzgebiet Siegaue im Bereich des Dattenfelder Bootshafen mit Fördermitteln teilweise betoniert werden. Und die Schrottimmobilie soll mit Fördermitteln in neuem Glanz auferstehen. Möglicherweise kommt die Einsicht für Lehmann zu spät, aber die weitere Ausweisung eines Baugebietes im Park und damit im ehemaligen Sumpfland der Sieg und die Änderung des Dattenfelder Naturschutzgebietes an der Sieg darf es nicht geben.

Naturschutzgebiet Siegaue Gemeinde Windeck

Mitteilungsblatt Windeck 17-2017

Schreibe einen Kommentar